Partner von Kompetent-Mobil

Kompetent mobil ist eine Kooperation des Berufsförderungswerks Bad Wildbad, der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), des Deutschen Rollstuhl-Sportverbands (DRS) und des Josefsheim Bigge. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert und vom Forschungsinstitut für Inklusion durch Bewegung und Sport (FIBS) wissenschaftlich begleitet.

Berufsförderungswerk (BFW) Bad Wildbad gGmbH

Das BFW Bad Wildbad ist seit über 40 Jahren Anbieter von beruflichen Rehabilitationsleistungen für Menschen, die behinderungsbedingt ihre Berufstätigkeit bzw. Arbeitstätigkeit nicht mehr oder nur sehr stark eingeschränkt ausüben können. Von der beruflichen Neuorientierung in Form einer Umschulung in einem breiten Feld an Berufen über Qualifizierungen bis zu 12 Monaten Dauer, die in der Regel auf die beruflichen Vorerfahrungen aufbauen, bis hin zur Unterstützung von Unternehmen im Betrieblichen Eingliederungsmanagement decken wir ein umfassendes Spektrum ab. Ziel aller Maßnahmen ist die dauerhafte berufliche Integration aller unserer Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Basis einer erfolgreichen Integration ist häufig ein individuell zugeschnittenes Assessment. Wir bieten unsere beruflichen Rehabilitationsleistungen sowohl in Bad Wildbad als auch teilweise in Karlsruhe an.

Bundesweit einmalig ist die Kombination von beruflicher und medizinischer Rehabilitation unter dem Dach des BFW Bad Wildbad. In unserer Heinrich-Sommer-Klinik sind wir auf die medizinische Rehabilitation querschnittgelähmter Patienten und Patientinnen spezialisiert. Insbesondere für Menschen mit einer gerade erworbenen Querschnittlähmung ist die Mobilitätsförderung ein wichtiges Element zur Rückkehr in ihr privates und berufliches Leben. Mobilität ist ein zentrales Element unserer ärztlichen, pflegerischen und therapeutischen Expertise.

Paulinenstraße 132

75323 Bad Wildbad

Ansprechpartnerin: Nadine Becker
Tel.: 07081 175-501
Fax: 07081 175-115

n.becker@bfw-badwildbad.de
www.bfw-badwildbad.de

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst
 und Wohlfahrtspflege

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, kurz BGW, ist die gesetzliche Unfallversicherung für nicht staatliche Einrichtungen im Gesundheitsdienst und in der Wohlfahrtspflege.
Vorrangige Aufgabe der BGW ist die Prävention von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren. Im Schadensfall gewährleistet die BGW optimale medizinische Behandlung sowie angemessene Entschädigung und sorgt dafür, dass ihre Versicherten wieder am beruflichen und gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

Die BGW ist für knapp acht Millionen Versicherte in mehr als 630.000 Unternehmen zuständig. Sie ist bundesweit mit jeweils elf Bezirksverwaltungen und Bezirksstellen vertreten. Die Hauptverwaltung hat ihren Sitz in Hamburg.

Hauptverwaltung
Pappelallee 33/35/37
22089 Hamburg

Ansprechpartnerin: Martina Magdalinski

Tel.: 040 202 07-3193
Fax: 040 202 07-3199

Martina.Magdalinski@bgw-online.de
www.bgw-online.de

Deutscher Rollstuhl – Sportverband e. V.

Der Deutsche Rollstuhl-Sportverband e. V. (DRS) hat es sich als Fachverband des Deutschen Behinderten-Sportverbandes zur Aufgabe gemacht, den Rollstuhlsport zu fördern und weiter zu entwickeln. Auf breiter Basis werden unterschiedliche Angebote gemacht:

  • Sport in der Rehabilitation
  • Breiten- bzw. Freizeitsport
  • Wettkampfsport
  • Leistungssport auf nationalem und internationalem Niveau.

Dabei werden die unterschiedlichen Zielsetzungen der Aktiven berücksichtigt. Historisch begründet fördern wir im Rahmen unserer zahlreichen Angebote den Inklusionsgedanken: Beim Rollstuhlsport sind „auch“ Menschen ohne Behinderung willkommen.

Zurzeit nutzen mehr als 9.000 Rollstuhlfahrer die Angebote zur Mobilitätsförderung und Sport der 330 Vereine des DRS. Aktuell sind 28 Sportarten bundesweit in Fachbereichen und Arbeitsgemeinschaften organisiert.

Friedrich-Alfred-Straße 10
47055 Duisburg

Ansprechpartner: Peter Richarz

Tel.: 0203 71 74-182
Fax: 0203 71 74-181

p.richarz@buk-hamburg.de
www.rollstuhlsport.de

Josefsheim Bigge gGmbH

Das Josefsheim Bigge ist ein Dienstleister für derzeit rund 750 Menschen mit Körper-, Lern- und Sinnesbehinderungen sowie komplexen Behinderungen. Das Angebot umfasst Wohnangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, einen heilpädagogischen Kindergarten, das Berufsbildungswerk für die Berufsausbildung junger Menschen mit Behinderung, die Werkstatt für behinderte Menschen und den ambulanten Dienst JOVITA. Als erstes Sozialunternehmen in Deutschland ist das Josefsheim seit 2006 mit dem europäischen Qualitätssiegel EQUASS Excellence ausgezeichnet.

Heinrich-Sommer-Straße 13
59939 Olsberg

Ansprechpartner: Martin Künemund

Tel.: 02962 800-469
Fax: 02962 800-444

M.Kuenemund@Josefsheim-Bigge.de
www.Josefsheim-Bigge.de

Wissenschaftliche Begleitung

Forschungsinstitut für Inklusion 
durch Bewegung und Sport

FIBS gGmbH ist eine Gesellschaft der Gold-Kraemer-Stiftung, der Deutschen Sporthochschule Köln und der Lebenshilfe NRW. Die anwendungsorientierten Forschungsarbeiten widmen sich den Bereichen zur Teilhabeförderung und Inklusion, zum Sport von Menschen mit Behinderungen sowie den Auswirkungen von Mobilität, Bewegung und Sport auf die soziale und berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen.

Paul-R.-Kraemer-Allee 100
50226 Frechen

Tel.: 02234 20 52-307
Fax: 02234 20 52-390

E-Mail: info@fi-bs.de
Internet: www.fi-bs.de